Pressemitteilung Plarad 15.07.2015

Schraubseminar von Plarad verhindert kostspielige Nacharbeit

Monteure, Meister und Vorarbeiter frischen ihr Wissen um Schraubtechnik auf

Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much, Juli 2015
Wie ziehe ich Schrauben so an, dass ich alle zehn Finger behalte und gleichzeitig ein qualitativ gleichbleibend gutes Ergebnis ohne teure Nacharbeit habe? Antwort auf diese Frage gibt das Seminar „Grundlagen der Schraubtechnik“ des Unternehmens Plarad aus Much. Es erfreut sich bundesweit bei Monteuren, Meistern und Vorarbeitern steigender Beliebtheit und findet das nächste Mal Ende September diesen Jahres statt.

Das eintägige Seminar „Grundlagen der Schraubtechnik“ bietet einen Überblick über aktuelle Entwicklungen in der Schraubtechnik: „Profis referieren über Werkzeug- und Schraubentypen, Standards und Materialien. Sie erklären Parameter und Grenzwerte, Anzugsverfahren sowie die Prüfung von Schraubverbindungen“, erklärt Seminarleiter Ralf Hirland von Plarad. „Denn erst, wenn man versteht, wie diese Faktoren zusammenhängen, kann man sicher eine Schraubverbindung herstellen, die auch über Jahre ohne kostspielige Nacharbeit hält.“ Das Stichwort heißt - wartungsfreie Schraubverbindung.

Letztes Seminar war ein voller Erfolg
28 Teilnehmer folgten am 28. Mai 2015 der Einladung nach Berlin – unter ihnen Monteure, Vorarbeiter, Meister und Verantwortliche im Bereich der Montage, Wartung und Qualitätssicherung von Schraubverbindungen. Sie lernten die physikalischen Grundlagen der Schraubtechnik kennen und konnten sie in anschließenden Praxistests direkt auf den Prüfstand stellen. Seminarleiter Hirland: „Dabei konnten sie beispielsweise sehen, dass Drehmoment, Vorspannkraft und Reibung der Schraube direkt zusammenhängen.“

„Wir reagieren mit unserer Seminarreihe auf die steigende Nachfrage aus dem Kundenkreis“, so Baykal-Schneider, Marketingleiterin bei Plarad. „Das große Interesse an unseren Schulungen und der Erfolg geben uns Recht. Für uns ist das Feedback und der regelmäßige Austausch mit unseren Kunden ein wichtiger Faktor, um unseren Servicegedanken weiter auszubauen. Nur wer schnell auf die Anforderungen des Marktes und seiner Kunden reagieren kann, ist auf Dauer erfolgreich“, so Baykal-Schneider weiter.

Nächste Schulungen in Hamburg, München, Düsseldorf und Leipzig
Auch die Location ist stets etwas Besonderes: Das letzte Seminar fand in der Berliner Classic Remise statt, wo bis zu 6,2 Millionen Euro teure Oldtimer ausgestellt sind. „Im Anschluss an das Seminar gab es eine Führung durch das Museum“, erläutert Hirland, der sich über das positive Feedback freut: „Das Seminar motiviert die Teilnehmer, das Schraubwissen in ihrem Unternehmen zu verbreiten. Für unsere Aufklärungskampagne zu sicherem Schrauben ist das ein hervorragender Multiplikatoreffekt.“

Die nächsten vier Seminare stehen bereits vor der Tür: Ab September diesen Jahres wird Serviceleiter Ralf Hirland in Düsseldorf, Leipzig, München und Hamburg sein Expertenwissen an die Kunden weitergeben.

Über Plarad und die Maschinenfabrik Wagner
Die Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG steht seit mehr als 50 Jahren mit ihrer Marke Plarad für Qualität, Innovation und Zuverlässigkeit im Bereich der Schraubtechnik. Mit acht Produktlinien, vom manuellen Kraftvervielfältiger bis zum automatischen Verschraubungssystem, bietet die Maschinenfabrik Wagner die breiteste Produktpalette im Markt.

Zu den Leistungen gehören u.a.: Entwicklung, Konstruktion, Montage, Wartung, Reparatur und  Kalibrierung sowie Schulung, Analyse und Beratung. Die Maschinenfabrik Wagner vereint all diese Kompetenzen unter einem Dach und ist in dieser Form einzigartig in der Welt der Schraubtechnik. Plarad ist eine echte Herstellermarke. Weltweite Kundennähe und das Know-how in der Industriebranche machen Wagner zu einem Experten für die Verschraubungstechnik und zu einem starken Partner, wenn es um maßgeschneiderte Lösungen geht.
------------
Ca. 2890 Zeichen einschließlich Leerzeichen
Der Abdruck bzw. die Verwendung ist honorarfrei. Wir freuen uns über die Zusendung eines Belegexemplars.
------------

28 Teilnehmer folgten am 28. Mai 2015 der Einladung nach Berlin. Auch die Location ist stets etwas Besonderes: Das letzte Seminar fand in der Berliner Classic Remise statt, wo bis zu 6,2 Millionen Euro teure Oldtimer ausgestellt sind.Originalbild downloaden | Bild 300px breit

28 Teilnehmer folgten am 28. Mai 2015 der Einladung nach Berlin. Auch die Location ist stets etwas Besonderes: Das letzte Seminar fand in der Berliner Classic Remise statt, wo bis zu 6,2 Millionen Euro teure Oldtimer ausgestellt sind.

Fotos und Logo: PlaradOriginalbild downloaden | Bild 300px breit

Fotos und Logo: Plarad

totop