Pressemitteilung Masterflex 11.05.2009

Neuer Premiumschlauch der Masterflex AG vereint viele Eigenschaften von TPE-Schläuchen

Masterflex AG, Gelsenkirchen. Mai 2009
Auf der Achema in Frankfurt (11.-15. Mai 2009) stellt die Masterflex AG ihren Kunden auf dem Messestand (Halle 8.0, Stand Q33-R36) eine bahnbrechende Innovation aus der hauseigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung vor: Die Master-TPA-Schlauchserie wird dem interessierten Fachpublikum erstmals vorgestellt. Alfons Beitz, Vertriebsleiter der Masterflex AG, erläutert: „Unsere Neuentwicklung Master-TPA ist ein echtes Premiumprodukt. Es eröffnet völlig neue Absatzmärkte, da es eine Vielzahl von Produkteigenschaften in sich vereint, die vorher nur einzelne, sehr spezielle Materialtypen bieten konnten. Zudem bestehen diese Schläuche zu rund 30 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen, was dem Umweltgedanken letztlich auch noch zugute kommt."

Auf den ersten Blick sind Master-TPA-Schläuche rein optisch von TPU-Schläuchen kaum zu unterscheiden. „Der Master-TPA ist als Ergänzung, nicht als Ersatz für andere TPE-Schläuche zu sehen“, erläutert Beitz das Einsatzfeld der neuen Innovation. „Bei der Produktentwicklung lag der Fokus auf Umsetzung vieler Eigenschaften in einem Produkt.“

Die wesentlichen Produkteigenschaften sind dabei:

  • sehr gute Chemikalienbeständigkeit
  • hohe Kälteflexibilität
  • gute Abriebfestigkeit
  • gute UV-, Hydrolyse- und Mikrobenbeständigkeit


Darüber hinaus sind die Master-TPA-Schläuche lebensmitteltauglich. Ihr Wandungsmaterial ist nach Richtlinie 2002/72/EU für den direkten Food-Kontakt zugelassen. Beitz: „Wir sehen diesen Schlauch als on top-Alternative zu Produkten aus PU, Fluorkunststoffen, PVC, Gummi und Kautschuk.“

Zahlreiche weitere Faktoren sprechen für den Einsatz der Master-TPA-Schläuche: Sie sind weichmacher- und halogenfrei, leichter als andere Thermoplaste, besonders flexibel und dynamisch stark belastbar. Unter dynamischer Belastung ist der Ausdehnungs- und Erwärmungsgrad sehr gering und Master-TPA-Schläuche erreichen dadurch längere Standzeiten als viele andere Schlauchtypen. Durch kleinste Biegeradien und die weitgehend glatten Innenwandungen sind die Schläuche – auch unter strömungstechnischen Gesichtspunkten – optimal einsetzbar. Elektrostatische Aufladungen lassen sich durch Erdung der Spirale gemäß BGR 132 ableiten.

Optimale Ergänzung zu TPU-Schläuchen
Vertriebsleiter Beitz: „Zugegeben, Master-TPA-Schläuche kosten etwas mehr als zum Beispiel TPU-Schläuche, doch dafür können sie multifunktional eingesetzt werden.“ Beitz weiter: „Über diese bahnbrechende Neuentwicklung freuen wir uns sehr. Hier zeigt sich wieder einmal, wie wichtig unsere Forschungs- und Grundlagenarbeit ist. Die Masterflex AG aus Gelsenkirchen ist Spezialist für anspruchsvolle Verbindungs- und Schlauchsysteme aus innovativen High-Tech-Kunststoffen, Geweben und Folien, und unsere Kunden wissen zu Recht unsere Spitzenleistungen zu würdigen.“

Rohstoffwende im Schlauchsektor angekommen
Der Trend zur Rohstoffwende ist in vielen Industriebranchen bereits angekommen; auch an die Hersteller technischer Schläuche werden damit neue Ansprüche gestellt. Der Hintergrund für diese Entwicklung ist nicht zuletzt die abnehmende Verfügbarkeit fossiler und mineralischer Ressourcen und der damit verbundene Preisanstieg für diese Rohstoffe.

„Mit der Entwicklung der Master-TPA-Schläuche hat die Masterflex AG als Schlauchhersteller einen entscheidenden Schritt dahin getan, Industrieprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen zu produzieren", erläutert einer der Projektleiter, Hans-Jürgen Günzing, die Forschungsanstrengungen des Gelsenkirchener Schlauchspezialisten.

Technische Daten zum neuen Master-TPA

Wandstärken:

  • Master-TPA L (ca. 0,7 mm)
  • Master-TPA H (ca. 1,4 mm)
  • Master-TPA HX (ca. 1,7 bis 2,1 mm, je nach DN)


Durchmesser:

  • DN 32 - 500 (L, H)
  • DN 32 - 300 (HX)


Fertigungslängen:

  • DN 32 - 140: 15 m
  • ab DN 150: 10m


Verbindungselemente:

  • Schellen
  • Muffen
  • Verbinder
  • Flansche


Kurzbeschreibung:

  • TPA-Absaug- und Förderschlauch, chemikalienbeständig und abriebfest
  • Temperatur: -50°C bis +80°C, kurzzeitig +100°C (hält höhere
  • Minusgrade aus als PU, bleibt dabei flexibler)
  • Chemikalienbeständig: nahezu alle Lösungsmittel, Schwefelsäure,
  • Natronlaugen, Isooktan, Aceton
  • Wandung: reines Polyamid-Elastomer
  • Spirale: Federstahldraht


Einsatzbereiche:

  • Chemische Industrie
  • Maschinenbau
  • Druckindustrie
  • Lebensmittel- und Pharmaindustrie


Kurzportrait Masterflex AG

Die Masterflex AG aus Gelsenkirchen ist  Spezialist für die Entwicklung und Herstellung anspruchsvoller Schlauch- und Verbindungssysteme aus innovativen High-Tech-Kunststoffen, Geweben und Folien. Ein wichtiges Unternehmensziel ist es, die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von High-Tech-Materialien zu eruieren und in neue kundenorientierte Produkte umzusetzen.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1987 hat die Masterflex AG eine enorme Produktions- und Verarbeitungskompetenz aufgebaut. Masterflex beherrscht die gesamte Prozesskette: von der Basisforschung und dem Einsatz der Werkstoffe über die Entwicklung eigener Fertigungsverfahren bis hin zur Produktion und dem Vertrieb von Schläuchen und Verbindungssystemen. Mit dieser Kompetenz ist das Unternehmen heute in vielen Bereichen Technologieführer, der mit zahlreichen Innovationen weltweit neue Standards setzt.

-----------------------------

Zeichenzahl dieser Pressemitteilung (inkl. Leerzeichen): ca. 5251 Zeichen

Der Abdruck bzw. die Verwendung ist honorarfrei. Wir freuen uns über die Zusendung eines Belegexemplars. Weitere Presseinformationen finden Sie unter www.masterflex.de bzw. unter www.ofischer.com/presse/pressecenter-kunden.html.

Infoline für Leser: Masterflex AG
Tel. +49 0209 97077-0 
Mail: infomasterflexde

Pressekontakt

ofischer communication
Larissa Mohar
Rosenweg 12
D-53225 Bonn

Tel: +49(0)228-97 63 56-20
Mobile: +49(0)160-16 144 15
Mail: masterflexofischercom
www.ofischer.com

 

  

Masterflex AG
Jutta Lohmann 
Willy-Brandt-Allee 300  
45891 Gelsenkirchen

Tel. +49 0209 97077-17
Mail: redaktionmasterflexde
www.masterflex.de

Der Master-TPA-Schlauch von Masterflex vereint viele Eigenschaften, die sonst nur einzelne spezielle TPE-Schlauchtypen haben. Gerd Osterholt und Hans-Jürgen Günzing, die verantwortlichen Projektleiter: „Aus Entwicklersicht beeindrucken uns an den neuen Master-TPA-Schläuchen besonders ihre chemischen Beständigkeiten, die Flexibilität, insbesondere bei tiefen Temperaturen, ihre Abriebfestigkeit und die gute UV-Resistenz.“Originalbild downloaden | Bild 300px breit

Der Master-TPA-Schlauch von Masterflex vereint viele Eigenschaften, die sonst nur einzelne spezielle TPE-Schlauchtypen haben. Gerd Osterholt und Hans-Jürgen Günzing, die verantwortlichen Projektleiter: „Aus Entwicklersicht beeindrucken uns an den neuen Master-TPA-Schläuchen besonders ihre chemischen Beständigkeiten, die Flexibilität, insbesondere bei tiefen Temperaturen, ihre Abriebfestigkeit und die gute UV-Resistenz.“

Alfons Beitz, Vertriebsleiter des Bereiches High-Tech-Schlauchsysteme der Masterflex AG: „Unsere Neuentwicklung Master-TPA ist ein nahezu konkurrenzloses Premiumprodukt. Zudem besteht dieser Schlauch zu 30 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen. Der Master-TPA besitzt genau die Eigenschaften, die bei den einzelnen TPE-Schlauchtypen schon immer fehlten.“ Fotos, Logo: Masterflex AGOriginalbild downloaden | Bild 300px breit

Alfons Beitz, Vertriebsleiter des Bereiches High-Tech-Schlauchsysteme der Masterflex AG: „Unsere Neuentwicklung Master-TPA ist ein nahezu konkurrenzloses Premiumprodukt. Zudem besteht dieser Schlauch zu 30 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen. Der Master-TPA besitzt genau die Eigenschaften, die bei den einzelnen TPE-Schlauchtypen schon immer fehlten.“ Fotos, Logo: Masterflex AG

Originalbild downloaden | Bild 300px breit

totop