Pressemitteilung LAP 31.03.2014

Vollautomatische, softwaregestützte Profilmessung von glühenden Drähten, Stabstahl und Rohren

RDMS-Profilmesssystem von LAP kontrolliert Toleranzen im Produktionsprozess

LAP GmbH Laser Applikationen, Lüneburg (Deutschland), März 2014
Mit dem RDMS-Profilmesssystem von LAP können Betriebe der Stahlindustrie innerhalb des Produktionsprozesses vollautomatisch die Konturen glühender Drähte, Stabstähle und Rohre messen. Eine Software warnt in Echtzeit vor drohenden Toleranzverletzungen noch bevor die Produktqualität leidet. Anwender können vor Ort gezielt die Leistungsfähigkeit der einzelnen Gerüste optimieren und kostspielige Nacharbeit vermeiden. Das RDMS-Profilmesssystem lässt sich auch bei geringem Platzangebot in existierende Linien integrieren. Es ist derzeit das kompakteste Messsystem auf dem Markt.

In der Stahlindustrie ist in Zeiten steigenden Wettbewerbsdrucks höchste Produktionseffizienz gefragt. Viele Hersteller gehen dazu über, Drähte, Stabstähle und Rohre nicht nur am Ende des Fertigungsprozesses, sondern zwischen jedem Produktionsschritt zu vermessen. So können sie Toleranzfehler direkt den jeweiligen Anlagen zuordnen und diese optimal einstellen.

Vollautomatische Profilmessung über sechs Achsen
„Mit dem RDMS-Profilmesssystem lässt sich das Profil von gängigen Stabstahlgeometrien vermessen – darunter Kreis, Quadrat, Flach und Sechskant“, erklärt Frank Lohmann, Senior Sales Manager Stahlindustrie bei LAP. „Stationäre Sensoren messen über mehrere Achsen, noch während des Walzens. Nicht nur Durchmesser von Draht, Stabstahl und Rohren - sie liefern auch genaue Messwerte über Walzenversatz und -ausbruch, Exzentrizität, Ovalität sowie Zug- und Druckeinflüsse.“

Im runden Messrahmen des RDMS, durch die das Produkt hindurchfährt, lassen sich bis zu sechs METIS Messsysteme integrieren. Sie bestehen jeweils aus Sender und Empfänger. Im Sender fällt der Laserstrahl eines Diodenlasers auf einen rotierenden Polygonspiegel. Eine Präzisionsoptik wandelt den abgelenkten Laserstrahl in einen parallel verlaufenden Strahl um, der den Messbereich zyklisch durchläuft.

Fährt der glühende Stahl durch das maximal 500 Millimeter breite Messfeld, schattet es den gegenüberliegenden Empfänger ab. So lässt sich das Zeitintervall in Dimensionswerte umrechnen. Jedes Gerätepaar liefert aus unterschiedlichen Betrachtungswinkeln ein unverfälschtes Querschnittsprofil, sogar bei hohen Walzgeschwindigkeiten.

Software warnt in Echtzeit vor drohenden Toleranzverletzungen
Die LAP Software wertet die Messungen in Echtzeit aus. „Mit umfangreichen Trendanalysen und Statistikfunktionen kann sie den Arbeitern vor Ort rechtzeitig auf einem Monitor anzeigen, wenn Toleranzverletzungen drohen“, sagt Lohmann. „Sie können dann den Walzprozess direkt und gezielt optimieren und somit Nacharbeit reduzieren.“

Das macht sich für Betriebe sogar bei häufig wechselnden Produkten bezahlt. Da Arbeiter dank des RDMS Profilmesssystems auf Probeschnitte verzichten können, lassen sich die Anlaufzeiten bei Produktwechseln deutlich verkürzen.

Über die Software sind standardmäßig verschiedene Bewegungs-Modi wählbar. Vom stationären RDMS über den permanent schwenkenden RDMS SWING bis hin zu einer zyklisch schwenkenden Betriebsart, die LAP den RDMS MIXED MODE nennt.

LAP bietet Softwareerweiterungen speziell für Rippenstahl und für mit Drei-Scheiben-Technologie gewalzten Produkten an.

Für eine 100-Prozent-Qualitätskontrolle lassen sich die Ergebnisse mehrerer Messsysteme in einer Software visualisieren. Vom Ofen bis zum Kühlbett kann der Anwender nach jedem Produktionsschritt ein Messsystem installieren. Dieses liefert ihm eine Übersicht über den gesamten Produktionsprozess. Der Anwender kann somit Fehlerquellen sofort erkennen und gezielt beheben. Alle Messdaten lassen sich in der EDV speichern, optional in einer offenen SQL-Datenbank von LAP, deren Daten dann statistisch weiter verarbeitet werden können. Frank Lohmann: „Für die Zukunft plant LAP zudem einen geschlossenen Regelkreis, so dass sich Walzstraßen mit den Messdaten in Echtzeit automatisch steuern lassen.“

RDMS – das kompakteste Messsystem auf dem Markt
Das RDMS-Profilmesssystem lässt sich über Standardschnittstellen und Ethernet auch an vorhandene Prozessleitsysteme und an Material-Verfolgungs-Systeme anbinden. Der Messrahmen selbst ist zudem sehr schmal, da das System keine aufwändige Drehmechanik benötigt, und lässt sich auch bei geringem Platzangebot in existierende Linien integrieren. „Die neueste Version unseres RDMS ist das kompakteste Gauge auf dem Markt“, sagt Lohmann. Der Verzicht auf die Drehmechanik mache das Messsystem zudem besonders wartungsarm.

Über LAP
Seit über 30 Jahren liefert LAP laserbasierte Systeme für die hochpräzise Messung geometrischer Größen wie Position, Breite, Dicke, Länge, Durchmesser und Ebenheit von Produkten in der industriellen Produktion. Die Systeme von LAP zeichnen sich durch höchste Messgenauigkeit unter härtesten Bedingungen aus. Hunderte von ihnen bewähren sich jeden Tag in Stahl- und Walzwerken weltweit.

Zu den Kunden des Unternehmens, das heute über 200 Mitarbeiter beschäftigt, zählen Tata Steel, Baosteel, Posco, ThyssenKrupp Steel, Vallourec & Mannesmann und weitere führende Stahlhersteller.

Vom Firmensitz in Lüneburg sowie über ein internationales Netzwerk von Niederlassungen und technischen Handelsvertretungen betreuen die Mitarbeiter von LAP Kunden in aller Welt.
------------
Ca. 5380 Zeichen einschließlich Leerzeichen
Der Abdruck bzw. die Verwendung ist honorarfrei. Wir freuen uns über die Zusendung eines Belegexemplars. Weitere Presseinformationen finden Sie hier.
------------

Im runden Messrahmen des RDMS lassen sich bis zu sechs METIS Messsysteme integrieren. Sie bestehen jeweils aus Sender und Empfänger. Eine Präzisionsoptik wandelt den Laserstrahl in einen parallel verlaufenden Strahl um, der den Messbereich zyklisch durchläuft.Originalbild downloaden | Bild 300px breit

Im runden Messrahmen des RDMS lassen sich bis zu sechs METIS Messsysteme integrieren. Sie bestehen jeweils aus Sender und Empfänger. Eine Präzisionsoptik wandelt den Laserstrahl in einen parallel verlaufenden Strahl um, der den Messbereich zyklisch durchläuft.

Frank Lohmann, Senior Sales Manager Stahlindustrie bei LAP: „RDMS misst über mehrere Achsen, noch während des Walzens. Nicht nur Durchmesser von Draht, Stabstahl und Rohren - sie liefern auch genaue Messwerte über Walzenversatz und -ausbruch, Exzentrizität, Ovalität sowie Zug- und Druckeinflüsse.“Originalbild downloaden | Bild 300px breit

Frank Lohmann, Senior Sales Manager Stahlindustrie bei LAP: „RDMS misst über mehrere Achsen, noch während des Walzens. Nicht nur Durchmesser von Draht, Stabstahl und Rohren - sie liefern auch genaue Messwerte über Walzenversatz und -ausbruch, Exzentrizität, Ovalität sowie Zug- und Druckeinflüsse.“

Foto und Logo: LAP. Das Logo ist nur für die redaktionelle Nutzung freigegeben. Bitte wenden Sie sich für die druckfähige Version an Ihren Ansprechpartner bei ofischer communication.Originalbild downloaden | Bild 300px breit

Foto und Logo: LAP. Das Logo ist nur für die redaktionelle Nutzung freigegeben. Bitte wenden Sie sich für die druckfähige Version an Ihren Ansprechpartner bei ofischer communication.

Press contact:

ofischer communication
Thomas Lübke
Rosenweg 12
D-53225 Bonn

Tel: work+49 228-4 22 13 88-0
Mobile: cell

lapofischercom

www.ofischer.com


Your partner for ads and media planning
LAP GmbH Laser Applikationen
Zeppelinstr. 23
D-21337 Lüneburg

Tel: work+49 (0)4131 9511-95
Mobile: cell

infolap-lasercom

www.lap-laser.com


totop